French Cleat Wand selber bauen

Eine French Cleat Wand selber bauen gehört zu jeder Werkstatt! Die funktionale und flexible DIY Werkzeugwand bietet grenzenlose Möglichkeiten und Stauraum für Werkzeuge und Materialien aller Art. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du dir eine French Cleat Wand einfach selber bauen kannst und auf was du dabei unbedingt achten solltest!

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

French Cleat Wand selber bauen

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 30€

French Cleat Wand selber bauen – was gibt es zu beachten?

Beim Bau einer French Cleat Wand, gibt es ein paar Punkte, über die man sich auf jeden Fall Gedanken machen sollte.

Oft gestellte Fragen sind:

  • Wie breit sollten die Leisten sein?
  • Welche Materialstärke sollte man wählen?
  • Welcher Abstand zwischen den Leisten ist sinnvoll?
  • Wie befestigt man die Leisten?
  • Was gibt es sonst zu beachten?

Ich für mich habe diese Fragen folgendermaßen beantwortet. Ich habe 5cm breite Leisten gewählt, damit die French Cleat Halter eine solide Auflagefläche haben. Bei der Dicke habe ich mich für 15mm Stärke entschieden. Als Material habe ich Siebdruckplatte gewählt weil ich einerseits die Optik toll finde aber auch weil die Beschichtung so glatt ist und die Halter dadurch einfach gleiten und zu verschieben sind.

Bei 5cm breiten Leisten habe ich mich für 6cm Abstand zwischen den Leisten entschieden. Wenn man bedenkt, dass die Gegenstücke, die an die Halterungen kommen, ebenfalls 5cm breit sind, hat man immer noch 1cm Luft, damit man die Halter problemlos einsetzen und herausheben kann. Zu eng sollte der Abstand nicht sein!

Befestigt habe ich die Leisten mit Senkkopf Schrauben* auf einer Rückwand aus OSB Verlegeplatten. Wichtig ist, dass die Löcher gesenkt werden, damit die Schraubenköpfe nicht überstehen.

Die Kanten der Siebdruckplatte sind nach dem zusägen der Leisten sehr scharf – hier kann man sich schnell verletzen. Daher unbedingt die Kanten mit einem Eindhandhobel* brechen.

SOLA TLM2*
NACHHALTIG UND FLEXIBEL: Der Tieflochmarker kann mit unterschiedlichen Minen in den Farben rot, schwarz und gelb bestückt werden.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

French Cleat Leisten zusägen

Alle Leisten benötigen an einer Seite eine Schräge. Um das zu erreichen kann man zuerst 5cm breite Leisten sägen und danach bei jeder Leiste die Schräge ansägen, indem man das Sägeblatt auf 45 Grad einstellt.

Ich bin anders vorgegangen und habe aus der Platte direkt die Leisten mit einer 45 Grad Schräge abgesägt. Dabei habe ich abwechselnd in 45 Grad und in 90 Grad Stellung gesägt. Bei meiner Tischkreissäge* und bei 15mm Plattenstärke erhalte ich eine 5cm breite Keilleiste, wenn ich den Parallelanschlag auf 3,7cm und das Sägeblatt auf 45 Grad einstelle.

Der nachfolgende Schnitt in 90 Grad Stellung für die nächsten Keilleisten, kann dann logischerweise mit 5cm Einstellung am Parallelanschlag durchgeführt werden.

So kannst du Schnitt für Schnitt direkt die Keilleisten zusägen. Ich empfehle dir, die Kanten der Keilleisten mit einem Einhandhobel* zu brechen damit man sich nicht an den scharfen Kanten schneidet.

Keilleisten markieren und vorbohren

Hast du alle Leisten zugesägt, kannst du die Bohrlöcher markieren und danach alles vorbohren. Die gelben Minen des SOLA TLM2* sind auf der Siebdruckplatte richtig gut sichtbar.

Die Markierung für das Befestigungsloch solltest du nicht in der Mitte der 5cm breiten Leiste setzen, sondern in der Mitte der weniger breiten Rückseite. In dem Fall ist das auf ca. 17mm Höhe (von der Unterseite der Keilleiste gemessen).

Hast du alles markiert, kannst du die French Cleat Leisten mit einem 3mm Holzbohrer* vorbohren. Damit die Schraubenköpfe später nicht auf den Leisten hervorstehen, solltest du die Bohrlöcher unbedingt mit einem Senker* tief genug ansenken, sodass die Schraubenköpfe darin verschwinden.

Montage der French Cleat Leisten

Ist alles vorgebohrt und gesenkt, kannst du die Leisten einzeln an die Wand montieren. In meinem Fall kommen die French Cleat Leisten an eine 18mm starke OSB Platte – daraus besteht die Verkleidung meiner Werkstatt. Als Schrauben habe ich 4,5x30mm Senkkopf Schrauben* genutzt. Die 30mm Länge passt perfekt zu der Stärke der Keilleisten und der OSB Rückwand.

Damit alle French Cleat Leisten den gleichen Abstand zueinander haben, habe ich zwei 6cm breite Stücke Restholz als Abstandshalter für die Montage zur Hilfe genommen.

Als erstes befestigst du die Leiste nur an der mittleren Schraube. Ich habe übrigens bei 150cm langen French Cleat Leisten 5 Schrauben zur Montage genutzt – also alle 25cm eine Schraube. Bevor du die Leiste final an einem weiteren Loch befestigst, kontrolliere nochmal mit einer Wasserwaage* ob alles passt. Gehe so Leiste für Leiste vor, bis die DIY French Cleat Wand komplett ist.

French Cleat Halter Anleitungen

French Cleat Stechbeitel Halter
Bedarf für einen French Cleat Stechbeitel Halter hat wohl jeder. Eine einfache und praktikable Lösung stelle ich heute vor. Wie ...
Weiterlesen …
French Cleat Hammer Halter
Bedarf für einen French Cleat Hammer Halter hat wohl jeder. Eine einfache und praktikable Lösung stelle ich heute vor. Wie ...
Weiterlesen …
Bedarf für einen French Cleat Schraubenzieher Halter hat wohl jeder. Eine Besonderheit stellt die leicht zu bedienende Aushebelsicherung dar, die ...
Weiterlesen …
Bedarf für einen French Cleat Wasserwaagen Halter hat wohl jeder. Eine Besonderheit stellt die leicht zu bedienende Aushebelsicherung dar, die ...
Weiterlesen …

French Cleat Wand selber bauen – Fazit

Das war es auch schon. Ich werde noch diverse Projekte zu French Cleat Haltern veröffentlichen.

Du willst in Zukunft keine Projekte mehr verpassen?

Melde dich einfach bei meinem Newsletter an und Du wirst sofort benachrichtigt sobald ein neues Projekt online gestellt wurde. Du bekommst nur Benachrichtigungen über neue Projekte und neue Beiträge!



Wenn dir das Projekt “French Cleat Wand selber bauen” gefallen hat, oder falls du Fragen hast, melde dich einfach in den Kommentaren! Wie findest Du die French Cleat Wand?

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

4 Antworten auf „French Cleat Wand selber bauen“

  1. French Cleat fand ich auch lange Zeit alternativlos, mittlerweile überzeugt mich aber die deutlich schnellere und günstigere Alternative, welche vor allem aus Metallstiften besteht und am besten in folgendem Video vorgestellt wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=-AcI-vYv3iw

    Sie ist mit Sicherheit nicht so tragfähig wie French Cleat, sondern kann bei hoher punktueller Belastung leichter nachgeben, ich denke allerdings, dass sie wesentlich schneller aufzusetzen ist, als eine French Cleat Wand, bei welcher jeder Einsatz handgebaut werden muss. (Und man kann natürlich für die schweren Maschinen eine einzelne French Cleat Schiene aufhängen…)

    Zugegebenermaßen sieht eine French Cleat Wand wirklich toll aus, aber sie scheint oft auch ein Selbstzweck zu sein, welcher den Kauf von (teurem) Werkzeug zur Montage erfordert und auch unverhältnissmäßig viel Zeit beim Einbau neuer Werkzeuge in Anspruch nimmt.

    1. Hi,
      also die French Cleat Halter, die ich so baue, halte ich genau aus dem Grund so einfach wie möglich. Ich halte selbst nichts davon so viel Zeit mit Projekten für die Werkstatt selbst zu verbringen und daraus eine Wissenschaft zu machen. Also besonderes Werkzeug braucht man für die French Cleat Wand meiner Meinung nach nicht. Eine Handkreissäge dürfte so ziemlich jeder haben, der auch Bedarf für eine Werkzeugwand hat. Ich kenne die Werkzeugwand aus dem Video. Günstig wird die Sache aber nicht wenn ich mir 20 Meter T-Nut Schiene in die Werkstatt hänge. Die klassische French Cleat Wand ist für mich die perfekte Mischung aus günstig, flexibel und zeitsparend in der Umsetzung (wenn man es möchte). Am Ende des Tages ist es eine Glaubensfrage und jeder bevorzugt eben was anderes. 🙂

  2. Hallo,
    Ist schön geworden Deibe Wand. Aber das folgende ist nicht optimal :

    “Die Markierung für das Befestigungsloch solltest du nicht in der Mitte der 5cm breiten Leiste setzen, sondern in der Mitte der weniger breiten Rückseite. In dem Fall ist das auf ca. 17mm Höhe (von der Unterseite der Keilleiste gemessen).”

    Das ist aus mechanischer Sicht nicht sinnvoll, da so das Monent, welches die Leiste nach vorne kippt unnötig groß wird. Es ist viel sinnvoller die Schraube so hoch wie möglich; zum Bsp. 30 mm von unten zu platzieren.
    In Deinem Fall ist das Moment ungefähr Faktor 24.5/12.5 (fast verdoppelt) so groß wie nötig.
    Bei Fragen…. gerne!
    Viele Grüße
    Geleis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.