Lampe selber bauen – Ein Blickfang aus lichtdurchlässigem Holzfurnier

Eine originelle Lampe selber bauen? Diese Holzfurnier Lampe kann jeder einfach und günstig selber bauen. Woher du lichtdurchlässiges, hauchdünnes Holzfurnier bekommst, verrate ich dir in diesem Beitrag! Ob als Nachttischlampe, Tischleuchte im Wohnzimmer oder als dekorative Lampe im Arbeitszimmer – diese Lampe mit Holzfurnier Lampenschirm sorgt in jedem Raum für eine angenehme, warme Atmosphäre!

Nachfolgend habe ich dir alle Werkzeuge und Materialien verlinkt, die du benötigst, um dir eine Furnier Lampe selber zu bauen.

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Werbung / Anzeige

Lampe selber bauen

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 40 €

Lichtdurchlässiges Holzfurnier für Lampen – worauf kommt es an?

Das wichtigste beim Bau einer Holzfurnier Lampe ist das richtige Material. Ich war selbst lange auf der Suche nach geeignetem, lichtdurchlässigem Furnier*. Um einen Lampenschirm aus Holzfurnier herstellen zu können, sollte das Furnier die folgenden Eigenschaften vorweisen:

  • Dünn
  • Lichtdurchlässig
  • Biegsam
  • Stabil bzw. geringere Bruchgefahr

Die Kombination dieser Eigenschaften ist schwierig zu finden und zum Teil sehr teuer. Furniere, die all diese Eigenschaften vereinen sind in der Regel vlieskaschiert. Das bedeutet, dass ein sehr dünnes Furnier* auf der Rückseite mit einer hauchdünnen Schicht aus Vlies überzogen ist. Genau diese Vlies-Schicht sorgt für relativ hohe Stabilität und Biegsamkeit trotz einer Furnierdicke von nur 0,4 bis 0,5 mm.

Natürlich lassen sich auch Furniere ohne Vlies wenden. Die schönste Durchleuchtung bei geringer Bruchgefahr bieten allerdings hauchdünne, vlieskaschierte Furniere.

Generell lässt sich noch sagen: Je heller das Holz, desto besser die Durchleuchtung. Furniere von sehr dunklen Holzarten wie Nussbaum eignen sich eher weniger zum durchleuchten! Zumindest ein Teil der Maserung sollte relativ hell sein.

Als Bezugsquelle für lichtdurchlässiges Furnier, kann ich dir den Online Shop designholz.com* nur empfehlen. Dort bekommst du unter anderem das von mir verwendete SaRaiFo Furnier in Eiche Optik und noch viele weitere Sorten, die sich ideal zum Durchleuchten eignen.

SaRaiFo Furniere – was ist das eigentlich?

Im Rahmen meiner Recherche für dieses Projekt bin ich mit Mathias von Designholz.com* (Werbung) ins Gespräch gekommen und war von seinen Furnieren angetan. Nach regem Austausch haben wir uns für eine Kooperation in Form dieses Beitrags entschieden. Ich habe bei diesem Projekt sogenanntes SaRaiFo Furnier* genutzt. SaRaiFo steht für Save the Rain Forest. Die Idee hinter SaRaiFo Furnier ist es, tropische Regenwälder zu schützen, zu entlasten und vor allem die Bestände edler und gefährdeter Tropenhölzer zu wahren. SaRaiFo Furniere werden aus Schälfurnieren schnellwüchsiger Holzsorten (bspw. vor allem Pappel und Linde) hergestellt. Es handelt sich also stets um Echtholz Furnier! Damit besitzt Mathias in diesem Bereich ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Sein Kundenstamm erstreckt sich mittlerweile bis nach Amerika. Neben Furnieren in der Optik von klassischen Holzsorten, sind auch kreative Kreationen möglich – bspw. ein Furnier in Regenbogenfarben.

Da das Thema Nachhaltigkeit auch bei unserer Leidenschaft, dem Holzwerken, eine große Rolle spielt, ist SaRaiFo Furnier eine echte Alternative, um Edelholz-Bestände nachhaltig zu schützen. Gleichzeitig handelt es sich um Echtholz und besitzt die Optik der gewünschten Holzart.

Zudem ist das Furnier verhältnismäßig günstig! Also beste Voraussetzungen für ein DIY Projekt! Eine kleine Auswahl an verfügbaren Furnieren könnt ihr euch hier anschauen.

Falls du noch mehr stöbern willst, schau doch mal unter Designholz.com* im Shop von Mathias vorbei! Nicht nur SaRaiFo Furniere sind Bestandteil seines Angebotes sondern unter anderem auch SaRaiFo Massivholz!

Lampe selber bauen – Furnierlänge bestimmen und auf Maß schneiden

Nun zum Projekt! Damit der Lampenschirm aus Furnier passgenau und stramm auf dem Lampenschirmgestell* sitzt, kommt es auf den genauen Zuschnitt des Furniers und auf eine korrekte Verklebung an.

Zunächst misst du mit einem Schneidermaßband* den Umfang des Lampenschirmgestells*. Zu dieser Länge kann man noch 1,5-2,0 cm hinzufügen, damit man eine ausreichend große Klebefläche zur Überlappung der beiden Furnier-Enden zur Verfügung hat. Ich habe mich bei dem verwendeten Lampenschirmgestell für ein Maß von 65cm entschieden.

Dieses Maß überträgst du am oberen Ende und am unteren Ende auf den Furnierbogen und zeichnest dir somit eine Schnittkante im 90 Grad Winkel an.

Mit einem wirklich scharfen Cuttermesser* und einem Schneidelineal* kannst du das lichtdurchlässige Furnier auf das Maß von 65cm ablängen. Drücke das Lineal dabei fest auf das Furnier, damit es beim schneiden nicht verrutscht. Unterlage beim schneiden nicht vergessen!

Die Breite des Furniers ist mit 32cm von Haus aus passend. Das Furnier steht dadurch unter- und oberhalb des Lampenschirmgestells über – wem das optisch nicht gefällt, der kann das Furnier in der Breite nach gleicher Vorgehensweise kürzen.


2W LED Glühlampe Braunglas E14
Amber Gold Glass Design: 150 Lumen warmes gelbliches Licht (2200 K), Docrative Birne sorgt für eine warme Atmosphäre, dimmbar, sofort einschalten bei voller Helligkeit, bietet bequemes und entspannendes Licht für Ihre Augen.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


DIY Lampenschirm aus Holzfurnier zusammenkleben

Damit aus dem Furnierbogen ein runder Lampenschirm wird, müssen die Enden des Furniers miteinander verklebt werden. Bei diesem Lampenschirmgestell (63cm Umfang) und dem 65cm langen Furnier entsteht eine ausreichende Klebefläche von 2cm Überlappung. Den Umfang des Lampenschirms kann man am einfachsten mit einem Schneiderbandmaß* messen.

Am Ende des Holzfurniers* sollte man das Ende der 2cm Klebefläche unbedingt markieren (siehe roter Pfeil), damit man den Schirm versehentlich nicht zu eng zusammenklebt.

Als Klebstoff habe ich mich für einen starken Alleskleber* entschieden, damit das gebogene Furnier auch wirklich dauerhaft fixiert wird. Zudem ist der verwendete Kleber transparent und einfach zu verarbeiten. Und er lässt auch nach dem verkleben für eine gewisse Dauer kleine Korrekturen zu, was mir sehr wichtig war! Beim verkleben ist es wichtig, dass über die ganze Breite des Schirms Druck auf die Klebestelle ausgeübt wird. Ich habe hierfür ein Kantholz, eine Wasserwaage* und zwei Schraubzwingen* genutzt. Das Konstrukt siehst du in den nächsten Bildern. Schiebe das Ende des Furniers bis zur Markierung und klemme dann alles zum trocknen des Klebers fest.

Ich empfehle dir, zwischen Klebestelle und Kantholz noch eine Lage Backpapier auszubreiten, damit der Schirm nicht versehentlich mit dem Kantholz verklebt wird. Das kann auch vermieden werden, indem die Klebstoffmenge gering dosiert wird. Am besten dünn mit dem Finger oder einem Spatel verstreichen. Austretender Kleber sollte unbedingt vermieten werden – der sorgt später vor allem auf der Außenseite des Schirms für unschöne Flecken.

Lampenschirmgestell anpassen

Das verlinkte Lampenschirmgestell* ist 20cm hoch, hat einen 20cm Durchmesser und besitzt 6 vertikale Streben. Einerseits sorgen diese Streben für eine hohe Stabilität. Aber andererseits schimmert jede dieser Streben später durch das dünne Furnier durch. Um möglichst wenig durchschimmernde Streben aber dennoch genügend Stabilität zu haben, können 4 der 6 Streben mit einer Kombizange* oder einem Seitenschneider* heraus getrennt werden.

Die vertikalen Streben einfach in der Mitte der Strebe durchtrennen und dann mit der Hand abbrechen. Die Bruchstelle, die am Ring des Gestells entsteht, ist relativ sauber und beschädigt das Furnier später nicht.

Am Ende sollten zwei gegenüberliegende Streben übrig bleiben.

Lampenfuß und Lampenschirmgestell verbinden

Der Lampenfuß vom schwedischen Möbelhaus besitzt eine E14 Fassung. Damit das Lampenschirmgestell* dort fest fixiert werden kann, muss der mitgelieferte Reduzier-Ring genutzt werden.

Die obere Kappe des Lampenfußes einfach abschrauben. Danach das Lampenschirmgestell* mit dem Reduzierring aufstecken und die Kappe des Lampenfußes wieder aufschrauben. Beim festschrauben der Kappe wird der Reduzierring weiter nach außen gedrückt und der Schirm wird wirklich fest und stabil mit dem Lampenfuß verbunden.

Holzfurnier Lampenschirm über Gestell stülpen

Nun folgt der heikelste Part. Wenn das Furnier korrekt zusammengeklebt wurde, sitzt der Lampenschirm relativ stramm auf dem Gestell*, ohne dass eine weitere Verklebung nötig ist. Den Furnierschirm stülpt man am besten von oben auf das Lampenschirmgestell. Es ist hilfreich wenn der Lampenfuß bereits montiert ist. Unbedingt ganz behutsam vorgehen, damit das Furnier nicht beschädigt wird. Auf keinen Fall auf die Kanten des Furniers drücken, sondern von außen auf Höhe der vertikalen Streben (rote Markierungen im nächsten Bild) des Gestells den Furnierschirm über das Gestell schieben.

Sollte der Schirm nicht eng genug sein und daher nicht von alleine auf dem Gestell halten, empfehle ich dir den Schirm mit einem Tropfen Sekundenkleber* an drei Stellen des oberen Ringes zu fixieren.

Danach kannst du die LED Birne* einsetzen und einen ersten Beleuchtungstest machen.

Lampe selber bauen – Oberflächenbehandlung

Eines vorab: im beleuchteten Zustand konnte ich optisch keinen Unterschied zwischen dem unbehandelten und dem behandelten Lampenschirm erkennen. Im unbeleuchteten Zustand macht eine Behandlung mit Leinölfirnis* aber doch einiges aus. Im Bild unten, ist die obere Hälfte mit Leinölfirnis behandelt – die untere noch nicht. Ein dünner Film Leinölfirnis* sorgt für eine edlere Optik des Lampenschirms wenn die Lampe ausgeschaltet ist.

Holzfurnier Lampenschirm – Nutzung als smarte Lampe

Ich selbst nutze diese Holzfurnier* Lampe als Nachttischlampe im Schlafzimmer. Durch den warmen Ton des Holzes und die warm-weiße LED-Birne sorgt diese Furnier Lampe für ein sehr angenehmes Licht.

In Verbindung mit einer WLAN-Steckdose* und einem Echo-Dot* muss man nicht mal im dunklen den Lichtschalter suchen, sondern kann per Sprachbefehl das Licht an oder aus schalten.


Angebot*
TP-Link Kasa WLAN Steckdose
Kompatibilität - Funktioniert mit Alexa und Google Assistant für Sprachsteuerung (Alexa-Gerät und Google Home-Gerät separat erhältlich) und IFTTT

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Wenn dir das Projekt gefallen hat, oder falls du Fragen hast, melde dich einfach in den Kommentaren! Wie findest Du lichtdurchlässiges Holzfurnier? Ich habe schon viele weitere DIY Projektideen damit!

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Weiterführende Links:

Zum Designholz.com Shop*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.