Hängeschrank selber bauen – Designer Hängeschrank für’s Wohnzimmer!

Einen edlen Hängeschrank selber bauen? Diesen tollen Hängeschrank für’s Wohnzimmer kann jeder einfach und günstig selber bauen. Welches Holz du benutzen kannst und welchen Beschlag für die Frontklappe benutzt habe, verrate ich dir in diesem Beitrag! Ob als Hängeschrank für Weingläser oder zum verstauen von Dingen, die nicht überall rumliegen sollen – diese DIY Hängeschrank ist auf jeden Fall ein Hingucker!

Nachfolgend habe ich dir alle Werkzeuge und Materialien verlinkt, die du benötigst, um dir diesen Hängeschrank selber zu bauen. Weiterhin findest du Hängeschrank Bauanleitungen bzw. Konstruktionszeichnungen, die dir das nachbauen so einfach wie möglich machen!

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

haengeschrank selber bauen

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 90 €

Hängeschrank selber bauen – Vorüberlegungen

Der Hängeschrank sollte optisch zum Eiche Massivholz Lowboard (zum Projekt!) aus meinem anderen Projekt passen. Aufbewahren möchte ich in dem Hängeschrank, der im Wohnzimmer seinen Platz an der Wand findet, Weingläser sowie einen Dekanter. Daher habe ich die Tiefe von ca. 240mm passend zu den Objekten gewählt. Bei der Höhe des Hängeschranks sollte man unbedingt beachten, dass man diese nicht zu knapp kalkuliert weil der Klappenbeschlag dafür sorgt, dass die Frontklappe im geöffneten Zustand ungefähr 1-2cm unter der Oberkante des Korpus abschließt.

Konstruktionszeichnungen DIY Hängeschrank

Korpuswände zusägen

Zunächst fertigst du aus den großen verlinkten Eiche Leimholzplatten die benötigten Zuschnitte gemäß der Konstruktionszeichnung an. Achte darauf, dass du wiederholgenau arbeitest, damit später alles einwandfrei zusammenpasst und somit auch alles im 90-Grad Winkel ist.


PowerTec 71009 Safety and Package*
Enthält: 1 x langer Halte-Block, 2 x kurze Drückblöcke, 1 x sicherer V-Stick und 1 x gerader Schiebestab.

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Nuten für Rückwand fräsen

Im nächsten Schritt musst du mit einem 4mm Nutfräser* eine Nut in die 4 Korpusteile fräsen. Mit einem Frästisch geht das sicher und schnell. Hast du keinen, achte darauf, dass du mit einem Parallelanschlag für die Oberfräse* arbeitest. Stelle die Frästiefe auf 6mm ein. Die Rückwand wird später so zurecht gesägt, dass sie in allen Seiten 5mm tief in die Nut eindringt. Somit bleibt in allen Korpusteilen noch 1mm Luft für den Leim. Da Sicherheit oberste Priorität hat, benutze beim arbeiten an der Tischkreissäge und am Frästisch immer passende Schiebestöcke* oder Push-Blocks*

Solltest du Interesse am Nachbau des abgebildeten Untergestells mit integriertem Frästisch haben, findest du dieses Projekt ebenfalls hier auf timbertime.de.

Nachdem du die Nuten über die komplette Länge der Korpusteile gefräst hast, musst du an den Enden der oberen und unteren Platte jeweils noch kleine Reststücke aus Eichenholz einsetzen, damit später von der Seite kein Loch zu erkennen ist.

Ist das alles erledigt, kannst du damit beginnen die Rückwand zuzusägen.

Rückwand für Hängeschrank zusägen

Die Rückwand kannst du gemäß Konstruktionszeichnung aus einer 3mm Sperrholzplatte zusägen. Die Dimensionen 680x281mm passen exakt zu den anderen Teilen.

Die Rückwand passt so mit etwas Luft in die vorher ausgefrästen Nuten und es verbleibt noch genügend Platz in den Nuten für etwas Holzleim.

Frontklappe – Eichenleisten zusägen

Die obere und untere Eichenleiste für die Frontklappe habe ich aus einem 40x60mm Eiche Kantholz an der Tischkreissäge zurecht gesägt. Ich habe hierfür den flachen Zusatzanschlag beim Parallelanschlag der DeWALT DWE7492* genutzt und die zwei Leisten zugesägt. Hast du keine Möglichkeit dies selbst zu machen, besorge dir eine passende Eichenleiste in 18mm Stärke, die 40mm breit ist. Ein Eichebrett, das 18mm Stark ist eignet sich ebenso – dann musst du einen 40mm Streifen absägen. Es gibt also, wie immer, mehrere Wege, die zum Ziel führen.

Danach muss mit einem Falzfräser* oder einem Nutfräser noch eine Falz in die zwei Eichenleisten gefräst werden. Das Gegenstück zu dieser Falz wird später ebenso an dem Mittelbrett der Klappe gefräst. Dadurch entsteht eine stabilere Verbindung als bei einer Verleimung, die Stoß an Stoß durchgeführt wird.

Damit die Falz genau die halbe Materialstärke ausmacht, musst du den Frästisch auf 9mm Frästiefe einstellen.

Denke daran, die Eichenleisten am Ende noch auf 700mm zu kürzen, damit die Frontklappe später bündig mit dem 700mm langen Korpus abschließt.


Angebot*
Bosch Professional Falzfräser*
Mit Anlaufkugellager für einfaches Führen direkt am Werkstück ohne Schablone.

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Frontklappe – Mittelbrett anfertigen

Die Frontklappe soll in der Mitte eine breite schwarz gebeizte Fläche besitzen, die mit V-Nuten versehen ist. Dieser Teil der Frontklappe besteht aus einem 18mm Kiefer Leimholzbrett, das 250mm breit ist. Das ist ein absolutes Standardmaß und sollte in jedem Baumarkt zu finden sein. Ich habe eines ein 800mm Länge gekauft und daher noch um 100mm gekürzt.

Danach kannst du auf beiden Seiten des Bretts die Falz anbringen, damit die Eichenleisten später passgenau angebracht werden können.

Bevor du die Eichenleisten an die Mittelbrett leimst, müssen noch die V-Nuten eingefräst werden. Das ganze kannst du mit einem Schriftenfräser* und deiner Oberfräse* erledigen. Klemme dir hierfür immer einen Anschlag aus einer Holzleiste oder ähnliches auf dem Brett fest und sichere auch das Brett selbst mit Schraubzwingen* auf der Werkbank. So kannst du die Oberfräse sicher am Anschlag entlang führen.

Du kannst dir überlegen, ob du beide Seiten des Bretts mit V-Nuten ausstatten möchtest. Wenn dir wichtig ist, dass auch bei geöffnetem Zustand der Klappe die gleiche Optik erkennbar ist wie im geschlossenen Zustand, solltest du es auf beiden Seiten machen. Ich habe es genauso gemacht und bin sehr zufrieden damit. Ein klein wenig Mehraufwand, der das Projekt am Ende aber perfektioniert.

Frontklappe – Mittelbrett schwarz beizen

Um die Kombination Eiche und schwarzes Holz umzusetzen, muss das Mittelbrett noch schwarz gebeizt werden. Bevor du damit anfängst, stelle sicher, dass das Brett frei von Sägestaub ist. Die schwarze Holzbeize* kannst du unter Berücksichtigung der folgenden Punkte problemlos anwenden:

  • Weichholz nimmt Beize besser auf als Hartholz
  • Vorm auftragen der Beize das Holz anschleifen (180er Körnung)
  • Beize vor Gebrauch gut schütteln
  • Handschuhe tragen
  • Beize mit Pinsel in Maserrichtung auftragen
  • Überschüssige Beize nach einer Einwirkzeit von ca. 2 Minuten mit einem Tuch abtragen
  • Bei beanspruchten Teilen sollte man die gebeizte Oberfläche noch versiegeln

Ich habe mir die Versiegelung gespart, da die Klappe nur über eine Vertiefung in der Eichenleiste geöffnet wird und die Oberfläche des Mittelbretts daher kaum bis gar nicht beansprucht wird.

Nachdem die Beize einige Stunden gut getrocknet ist, können die Eichenleisten mit dem Mittelbrett verleimt werden.


CLOU Holzbeize schwarz*
färbt intensiv und porentief.

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Frontklappe verleimen

Bevor die zwei Eichenleisten an das Mittelbrett geleimt werden, kannst du noch die Falz am Mittelbrett, wo evtl. Reste der Beize drauf sind, etwas anschleifen, um eine optimale Leimverbindung zu gewährleisten. Die Eichenleisten selbst kannst du ebenfalls noch Anschleifen, bevor du alles verleimst.

Verteile den Holzleim* dünn und gleichmäßig auf allen drei Teilen, die zusammengefügt werden sollen. Nutze genügend Schraubzwingen* und achte darauf, dass sich während des Pressvorgangs die Teile nicht verschieben. Die Schraubzwingen an allen Seiten langsam, gleichmäßig stark anziehen.

Nachdem alles gut durchgetrocknet ist, kannst du noch eine kleine Griffmulde mit dem Falzfräser in die untere Eichenleiste der Frontklappe einfräsen. Somit kann auf ein Griff an der Klappe verzichtet werden und die Optik bleibt relativ clean.

Die Einzelteile des Hängeschrank zum selber bauen sind nun alle soweit vorbereitet.

Hängeschrank selber bauen – Korpusteile verbinden

Die einzelnen Korpusteile habe ich mit Holzdübeln* verbunden. Damit ich die Dübel exakt zueinander passend setzen kann, habe ich mir den Wolfcraft Meisterdübler* zugelegt. Kein schlechtes Hilfswerkzeug finde ich. Es tut was es soll und kostet nicht die Welt.


Angebot*
Wolfcraft Meisterdübler*
Holzverbindungen im Handumdrehen: Mit dem universellen Meisterdübler gelingen exakte Dübellöcher, Flächen-, Eck- und T-Verbindungen schnell und unkompliziert / Für Brettstärken von 12-30mm geeignet.

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Mit der Dübelhilfe habe ich 8 Dübel (8mm) gesetzt. Ich habe die Dübel an den Enden der Seitenbretter platziert. Insgesamt mussten also 16 Löcher mit dem 8mm Holzbohrer* gebohrt werden.

Beim benutzen der Dübelhilfe sind Tiefenstopps* für den Bohrer unbedingt erforderlich, sonst bohrst du im schlechtesten Fall das Brett durch.

Bevor du alles verleimst, solltest du noch die Korpus Einzelteile mit dem Exzenterschleifer* abschleifen.

Als nächstes kannst du Holzleim auf den Stoßkanten der Korpusteile und in den Nuten für die Rückwand verteilen und auch ein wenig in die Dübel-Löcher geben.

Die Rückwand steckst du in die Nut, nachdem du die Seitenteile mit dem Boden verbunden hast. Als letztes steckst du die obere Korpusplatte auf und fixierst alles mit Schraubzwingen.

Wandhalterung am Korpus des DIY Wandschrank befestigen

Damit der Wandschrank später auch sicher an der Wand befestigt werden kann, müssen noch zwei Wandhalterungen* angebracht werden. Ich habe hierfür zwei große Linsenkopfbeschläge an den Rückseiten der Seitenwände verdeckt verschraubt. Somit sieht man die Halterungen von der Seite nicht und der Wandschrank liegt später direkt an der Wand an. Als erstes markierst du dir die Bohrlöcher für die Wandhalterungen* an der gewünschten Stelle der Korpus Seitenwand.

Auf der markierten Linie (12mm von der Außenkante des Korpus entfernt) bohrst du mehrere Vertiefungen (ca. 5mm tief) mit einem 19mm Forstnerbohrer*. Die überstehenden Reste von den Rundungen kannst du mit einem Stechbeitel* wegstemmen, sodass eine gerade Kante verbleibt.

Nun muss nur noch die Wandhalterung montiert werden. Ich habe hierfür zunächst mit einem 3mm Holzbohrer* vorgebohrt und danach zwei 4x40mm Holzschrauben* zur Befestigung des Beschlags genutzt.

Oberflächenbehandlung

Vor der Montage des Klappenbeschlags kann noch die Oberflächenbehandlung mit dem Finish deiner Wahl erfolgen. Ich habe mich für Hartwachsöl* entschieden, das nicht zu sehr anfeuert und den natürlichen Holzton relativ gut beibehält.

Auf das schwarz gebeizte Holz habe ich kein Hartwachsöl aufgetragen, das würde sich nicht gut vertragen!


SO-TECH Lift Klappenbeschlag*
Mit Dämpfung (Soft-Close) und werkzeugloser Verstellung der Stärke zur Anpassung an verschiedene Klappengewichte

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Klappenbeschlag montieren

Die Montage des Klappenbeschlags ist dank mitgelieferter Anleitung und vor allem durch die beiligenden Bohrschablonen für Links und Rechts problemlos machbar.

Hast du alle Löcher gemäß der Schablone gebohrt, kannst du die Beschläge bereits in die größeren, äußeren Löcher einstecken. Danach kannst du die beiliegenden Schrauben nutzen, um den Klappenbeschlag in aller Ruhe festzuschrauben.

Ist das für beide Seiten erledigt, müssen nur noch die zwei Aufnahmeleisten an der Frontklappe verschraubt werden. Das Gegenstück am Klappenbeschlag kann ganz einfach eingeklipst werden.

Zuletzt noch die Abdeckung innen am Beschlag aufstecken und der Hängeschrank ist fertig und kann an der Wand montiert werden!

Das war’s schon wieder mit dem Projekt! Das Ergebnis ist ein massiver und hochwertiger Hängeschrank, der dazu noch bezahlbar ist!

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Bis zum nächsten mal auf timbertime.de!

Florian

3 Antworten auf „Hängeschrank selber bauen – Designer Hängeschrank für’s Wohnzimmer!“

  1. Servus, Richtig gut geworden, Respekt!
    Es gibt von Blum einen Klappenbeschlag den man einfach nur am Korpus anlegen muss, ohne Bohrschablone. Wäre vom Einbau sogar noch einfacher. Heißt HK Top.
    Falls es dich interessiert hier mal ein Link
    https://shop.layer-grosshandel.de/_moebelbeschlaege/klappenbeschlaege/klappenbeschlaege-blum-aventos/blum-aventos-hk-top-hochklappe-fuer-holzfronten-und-breite-alurahmen/kraftspeicher-set-blum-aventos-hk-top.html?s_volltext=Blum klappen&s_group_id=180004008&newvariants=yes

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.