Altholz Weinregal selber bauen – DIY Altholz Weinregal

Du willst Dir ein Altholz Weinregal selber bauen? Dieses DIY Holzbalken Weinregal aus original handgehacktem Altholz wird der neue Blickfang in deinem Wohnzimmer! Das Weinregal aus einem Balken wird schwebend an der Wand montiert und besitzt keinen Sockel oder Fuß. Das Regal ist dadurch absolut Saugroboter-freundlich!

Nachfolgend habe ich Dir alle Werkzeuge und Materialien verlinkt, die Du benötigst zum Altholz Weinregal selber bauen.

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Weinregal selber bauen

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 65 €

Konstruktionszeichnung

Herausforderung Altholz

Altholz ist ein sehr spannender Werkstoff, an dem ich mich kaum satt sehen kann. Die oft sehr alten Holzbalken haben schon einiges hinter sich und wurden vor langer Zeit mühsam aus ganzen Baumstämmen von Hand gehackt. Die so entstandenen Balken haben in den seltensten Fällen 90 Grad Winkel. Auch kann man nicht davon ausgehen, dass eine Seite des Balkens schön gerade und plan ist. Viel eher ist das Gegenteil der Fall: Der Balken kann in sich verdreht sein und weist keine einzige ebene Fläche vor. Das stellt einen vor eine Herausforderung beim Weinregal selber bauen! Denn damit das ganze möglichst gut aussieht, wäre es schön, wenn am Ende alle Flaschen in die selbe Richtung abstehen – obwohl das Holz entlang der Bohrfläche teils verschiedene Schrägen und Winkel hat. Wie genau das mit dem richtigen Werkzeug und vor allem mit Geduld möglich ist, zeige ich euch in diesem Projekt – dem DIY Altholz Weinregal aus einem Altholz Balken!

Ein kritischer Erfolgsfaktor bei diesem Projekt ist übrigens definitiv der richtige Bohrer! Ohne Staketenbohrer* würde ich das Projekt nicht angehen. Besonders wenn man auch mit Eiche statt Nadelholz arbeitet (zeige ich am Ende des Beitrags im alternativen Weinregal aus Eiche Altholz), kommt es auf hochwertige Bohrer an. Das alte, sehr harte Holz ist eine echte Härteprobe für Werkzeug und Maschinen.

FAMAG Bormax 2.0 Staktenbohrer 35mm*
Eignet sich ideal zum Bohren in Schrägen, wie sie z.B. im Treppenbau vorkommen.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Wo bekommt man Altholz her?

Als Bezugsquelle für original handgehacktes, kammergetrocknetes und gebürstetes Altholz kann ich den Altholz Shop von Brenner’s Altholz* empfehlen! Die Altholz Spezialisten aus Österreich setzen auch Wunschmaße um und verschicken sehr zügig nach Deutschland! Ich konnte mich im Rahmen dieses Projektes selbst von der Qualität der Ware und dem Bestellprozess überzeugen und bin vollends zufrieden. An der Stelle möchte ich betonen, dass dies meine offene und ehrliche Meinung ist – auch wenn ich das Holz kostenlos zur Verfügung gestellt bekam! An dieser Stelle besten Dank an Brenner’s Altholz! Auch die Preise sind absolut in Ordnung.

Daneben lässt sich auf Kleinanzeigen Portalen immer wieder Altholz von Scheunenabrissen oder ähnlichem finden. Jeder, der das schon gemacht hat, weiß zu welchen Preisen das Holz teils gehandelt wird. Und dann kommt die Kammertrocknung und der Aufwand des Bürstens noch oben drauf, was bei Brenner’s Altholz* bereits alles erledigt ist.

Zum Shop*

Löcher freihändig in Altholz Balken bohren?

Wer es sich zutraut, kann die Löcher natürlich auch ohne Hilfs-Konstruktionen in den Holzbalken bohren. Das verkürzt das Projekt deutlich. Jedoch rate ich davon ab. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass alle Löcher im gleichen Winkel gebohrt werden, schaut sich die Hilfskonstruktionen in den nächsten Kapiteln an.

Holzbalken Weinregal selber bauen – Balken ausrichten

Bevor die Löcher für die Weinflaschen gebohrt werden können, ist es wichtig, den Altholz Balken so auszurichten und festzuspannen, dass er sich zwischen den einzelnen Bohrungen nicht bewegt. Beim bohren wird später eine kleine Vorrichtung (im Bild unten zu sehen) genutzt, um immer im selben Winkel zum Balken bohren zu können.


Ich zeige dir hier zunächst ein DIY Altholz Weinregal, das auf zwei Seiten Bohrungen für Weinflaschen vorweist. Eine alternative Variante aus Eichenholz, bei der lediglich an der Front des Balkens Bohrungen für Weinflaschen vorhanden sind, findest du am Ende des Beitrags als Inspiration.


Um den Holzbalken korrekt ausrichten zu können, sollte man sich zunächst am Balken einen Bezugspunkt suchen, der möglichst im 90 Grad Winkel zur Werkbank liegt. Da an zwei gegenüberliegenden Seiten des Balkens gebohrt wird, muss der Balken zwischendurch umgedreht werden. An dieser Stelle muss der Balken dann erneut – am selben Bezugspunkt – korrekt ausgerichtet und festgespannt werden. In den folgenden Bildern ist gut zu erkennen, dass der Altholz Balken leicht in sich verdreht ist.

Nach Rücksprache mit Brenner’s Altholz war mein Balken stärker verdreht als es im Durchschnitt der Fall ist – also lass dich davon nicht abschrecken!

Nach einem geeigneten Bezugspunkt habe ich mit einem herkömmlichen Tischlerwinkel* gesucht, indem ich diesen am Balken entlang geführt habe und die Position als Bezugspunkt gewählt habe, die am ehesten einem 90 Grad Winkel entspricht. Diese Stelle solltest du dir unbedingt markieren, damit du nach dem bohren der ersten Lochreihe den gleichen Bezugspunkt zum ausrichten des Balkens für die zweite Lochreihe nutzt.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Nachdem ein geeigneter Bezugspunkt gefunden wurde, kann der Balken auf der Werkbank festgespannt werden. Ich empfehle dir, den Balken an den entsprechenden Stellen mit kleinen Holzkeilen zu unterfüttern, dass er sich beim festspannen nicht verdreht. Denn Dann wäre unser Bezugspunkt nicht mehr im 90 Grad Winkel.

Vorrichtung für mobilen Bohrständer bauen

Es mag verrückt klingen eine Vorrichtung für eine Bohrhilfe zu bauen. Aber es ist in diesem Fall absolut sinnvoll. So funktioniert das Altholz Weinregal selber bauen auch ohne große Tischbohrmaschine* problemlos.

Mit dem mobilen Bohrständer von Wolfcraft* kann der korrekte Neigungswinkel (ich empfehle 15-25 Grad) sichergestellt werden. Somit stecken die Weinflaschen später sicher und leicht über Kopf im Weinregal.

Mit der Unterkonstruktion für diesen Bohrständer wird sichergestellt, dass die Löcher auch alle gleich “fluchten”. Diese Konstruktion führt also dazu, dass im fertigen Zustand alle Weinflaschen-Enden gleich weit von der Wand entfernt sind, an der das Weinregal befestigt wird.

Die Konstruktion für den Bohrständer besteht lediglich aus drei Kanthölzern pro Seite und einem Holzbrett, auf dem der Bohrständer festgeschraubt wird. Am Ende ist diese Hilfskonstruktion ca. 15cm hoch.

Als Unterkonstruktion für den Bohrständer kannst du beliebige Resthölzer verwenden. Ich habe in meinem Fall Holzlatten in den Dimensionen 58x38mm verwendet. Die unterste Holzlatte habe ich wie im Bild zu sehen nicht(!) hochkant angebracht. Das ermöglicht es dir, die Konstruktion einfacher auf der Werkbank festzuspannen.

Das Holzbrett, auf dem der Bohrständer befestigt wird, kann einfach auf die Kanthölzer aufgeschraubt werden. Danach kannst du den Bohrständer* auf dem Brett verschrauben (es sind 4 geeignete Löcher in der Grundplatte des Bohrständers vorhanden).

Ist das erledigt, steht die erste Probebohrung mit dem Staketenbohrer an, um das Holzbrett zu durchbohren.

Angebot*
Wolfcraft Tecmobil Bohrständer 4522000*
Freihandbohren wie ein Profi: Mit Tecmobil ist punktgenaues winkelgerechtes (An)Bohren und Lochsägen in Rundmaterial, Leisten und Profilen kein Problem mehr - an Wand, Schrägen und über Kopf.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Bohrpunkte auf dem DIY Weinregal berechnen

Da an zwei Seiten des Altholzbalkens Weinflaschen hängen sollen, müssen die Bohrpunkte noch korrekt berechnet und angezeichnet werden. Die Bohrungen können nicht auf beiden Seiten auf der gleichen Höhe sein weil sich so die Weinflaschen gegenseitig berühren würden. Damit alles symmetrisch angeordnet ist, habe ich bei dem 140cm langen Balken folgende Bohrpunkte gemäß der Konstruktionszeichnung unten gewählt. Auf der Konstruktionszeichnung erkennt man, dass die Bohrungen immer im Abstand von 28 cm gesetzt werden. Mit dieser symmetrischen Anordnung sieht das Altholz Weinregal später klasse aus!

Die Bohrpunkte solltest du dir unbedingt mittig auf dem Balken markieren, damit du immer in der mitte des Balkens den Staketenbohrer* mit der Vorrichtung ansetzen kannst.

Schräge Bohrungen in Holzbalken durchführen

Da soweit alles vorbereitet ist, kannst du jetzt mit dem Staketenbohrer* schräg Löcher in den Holzbalken bohren. Du wirst mit der Bohrhilfe von Wolfcraft das Loch nicht in einem Zug bohren können weil der Hub der Bohrhilfe zu gering ist. Wichtig ist nur, dass die kompette Grundfläche des Forstnerbohrers in die Oberfläche des Holzbalkens eingetaucht ist.

Im ersten Durchlauf bohrst du also alle Löcher auf einer Seite des Holzbalkens so tief, wie du mit der Vorrichtung kommst. Damit ist schon mal sichergestellt, dass die Winkel aller Bohrungen stimmen. Danach kannst du von Hand den Rest der Bohrung durchführen, indem du am bestehenden Loch ansetzt. Den Staketenvorbohrer dabei unbedingt montiert lassen – das sorgt für eine bessere Führung im bestehenden Winkel! Die Bohrung sollte ca. 7-9cm tief sein damit die Weinflaschen später gut im Balken versinken.

Nachdem alle Bohrungen auf der einen Seite erledigt sind, kannst du den Altholz Balken drehen, nochmal exakt ausrichten und die Bohrungen auf der anderen Seite wiederholen.

Bei einem Balken aus Fichte, Tanne oder Kiefer funktioniert das bohren problemlos. Bei Eiche sieht das schon anders aus. Das alte Holz ist extrem hart. Generell kann es beim arbeiten mit dem Staketenbohrer vorkommen, dass der integrierte Vorbohrer* (4mm Durchmesser) abbricht. Die Belastungen sind nicht zu unterschätzen. Wenn der Bohrer zu heiß wird, solltest du eine Weile warten, bevor du das Material weiter beanspruchst.

An der Stelle kann ich nur empfehlen, direkt einen Satz der austauschbaren 4mm Vorbohrer* mitzubestellen. Ein normaler 4mm Bohrer mit komplett rundem Schaft wird nicht funktionieren weil die Madenschraube des Staketenbohrers* eine gerade Fläche zur Klemmung benötigt. Sollte also tatsächlich ein Vorbohrer abbrechen, könnt ihr schnell den neuen Vorbohrer einbauen und an dem DIY Weinregal weiter bauen. Ist mir auch schon passiert!

FAMAG Bormax 2.0 Staktenbohrer 35mm*
Eignet sich ideal zum Bohren in Schrägen, wie sie z.B. im Treppenbau vorkommen.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Wandhalterungen am Holzbalken Weinregal montieren

Damit das selbst gebaute Altholz Weinregal später sicher an einer Wand befestigt werden kann, müssen auf der Rückseite des Weinregals noch drei Halterungen festgeschraubt werden, die das bestückte Regal sicher an der Wand halten.

Berücksichtigt beim Bau des Weinregals unbedingt die Beschaffenheit der Wand, an der der Balken befestigt werden soll. Es ist wichtig, dass ihr der Wandbeschaffenheit entsprechende Dübel wählt. Sollte sich die Wand überhaupt nicht für schwere Lasten eignen, wäre es besser das Weinregal kleiner als 140cm zu dimensionieren.

Die Wandhalterung wird mit Linsenkopfbeschlägen bzw. typischen Schrankaufhängern umgesetzt. Da die Last recht hoch ist, würde man hier am falschen Ende sparen. Ich habe die hochwertigen Linsenkopfbeschläge von Hettich in der 62mm Version* genutzt.

Entweder du schraubst die Wandhalterung direkt aus den Holzbalken oder du fräst mit einer Oberfräse* und einem 19mm Nutfräser* entsprechende Vertiefungen in den Holzbalken. Die Vertiefungen habe ich mit ca. 3cm Abstand von der Außenkante des Balkens eingefräst. Der Schritt ist aber wirklich optional.

Oben bringst du zwei Halterungen nebeneinander an. Das ist wichtig, damit du den Balken später bei der Wandmontage ausrichten kannst. Da ein Altholzbalken in sich verdreht sein kann, ist es unter Umständen nötig, die eine Schraube an der Wand weiter einzudrehen als die andere. Damit kann das Weinregal so an der Wand ausgerichtet werden, damit die Abstände der Weinflaschen zur Wand auf beiden Seiten gleich sind. Sollte das unverständlich sein, melde dich einfach dazu in den Kommentaren!

Unten am Holzbalken reicht dann eine mittig positionierte Wandhalterung.

Statt die Aufhänger mit den mitgelieferten Schrauben im Holz zu verankern, habe ich Holzschrauben in der Dimension 4,5x30mm* genutzt. Die Schraublöcher habe ich mit einem 2mm Holzbohrer* vorgebohrt. So sollte das alles stabil genug sein. Ich selbst habe schon seit drei Jahren ein Weinregal aus alter Eiche mit dieser Konstruktion problemlos im Einsatz.

Damit der Schraubenkopf, mit dem das Altholz Weinregal später an der Wand befestigt wird, problemlos in den Linsenkopfbeschlag rutscht, kannst du die Halterung noch mit einer Lage Unterlegscheiben (4,3x15x1,0)* unterfüttern.

Zuletzt habe ich noch Filzgleiter* an den Ecken angebracht, damit die Wand nicht beschmutzt wird.

Holzbalken Weinregal selber bauen – Oberflächenbehandlung?

Das tolle an den Holzbalken von Brenner’s Altholz* ist, dass diese nicht mehr behandelt werden müssen. Die Oberfläche ist bereits gebürstet. Ein Öl habe ich bewusst nicht aufgetragen. Das Altholz ist also bereits in perfektem Zustand und “einbaufertig”.

Zum Shop*

Altholz Weinregal selber bauen – Impressionen und Ideen

Im folgenden findest du einige Impressionen der Holzbalken Weinregale, die ich bisher gebaut habe. Dort ist auch die Version aus Eiche mit den Halterungen an der Frontseite zu sehen!

Wenn dir das Projekt “Altholz Weinregal selber bauen” gefallen hat oder falls du Fragen zum Holzbalken Weinregal selber bauen hast, melde dich einfach in den Kommentaren!

–> Zum Sortiment von Brenner’s Altholz*

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Bis zum nächsten Projekt auf timbertime.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.