Wandlampe selber bauen

Eine originelle Hirnholz Wandlampe selber bauen? Diese Stirnholz Wandlampe kann jeder einfach und günstig selber bauen. Woher du das quadratische Hirnholz Element bekommst, verrate ich dir in diesem Beitrag! Ob als Wandlampe an der Treppe oder einfach im Wohnzimmer – diese stilvolle Wandlampe aus Eichen Hirnholz sorgt in jedem Raum für eine angenehme, warme Atmosphäre! Statt 140-200€ im Möbelhaus für so eine Wandleuchte auszugeben, kann man sich eine solche Lampe auch für ein drittel des Preises selber bauen.

Nachfolgend habe ich dir alle Werkzeuge und Materialien verlinkt, die du benötigst, um dir eine Hirnholz Wandlampe selber zu bauen.

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Werbung / Anzeige

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 65 €

Konstruktionszeichnung

Hirnholz Elemente für dein DIY Projekt- woher bekommt man sowas?

Als Bezugsquelle für Hirnholz Elemente, kann ich dir den Online Shop designholz.com* nur empfehlen. Dort bekommst du unter anderem das von mir verwendete Hirnholz Element in Eiche hell mit schwarz hinterlegten Rissen oder auch in geräucherter Eiche – ebenfalls mit schwarz hinterlegten Rissen. Diese Elemente besitzen eine 45 Grad Fase und eigenen sich generell für den Möbelbau. Beispielsweise auch als Schubladenblenden. Die Hirnholz Struktur ist auf der Vorder- und auf der Rückseite. Somit kann man das Element beidseitig verwenden.

Zum Element*

Holz zuschneiden und Löcher anzeichnen

Neben dem Hirnholz Element wird noch eine 180x180x8mm Holzplatte und ein 1m Quadratstab mit dem Querschnitt 20mm benötigt. Daraus wird später ein kleiner Rahmen gebaut, wo die Beleuchtung und Elektrik angebracht wird. Die Holzplatte und die 14cm und 18cm langen Quadratstäbe kannst Du Dir im Normalfall schon im Baumarkt fertig zuschneiden lassen. Dann kannst du auf die Kappsäge, Tischkreissäge oder Handsäge verzichten. Diese Teile siehst du unten rechts im folgenden Bild.

Die vier Quadratstäbe benötigen noch jeweils ein 10mm großes Loch in der Mitte. Das ist nötig um später das zu lange Kabel zwischen den einzelnen LED Modulen* zu verstecken. Also zunächst die Position der Löcher jeweils in der Mitte des Quadratstabs anzeichnen. Ich verwende hierzu mittlerweile den SOLA TLM2*.

Nachdem du die Position angezeichnet hast, kannst du die Löcher mit einem Akkuschrauber* und 10er Holzbohrer* durchbohren.

Aus diesen vier Teilen wird im nächsten Schritt der Rahmen für die Elektrik gebaut.

Rahmen für die Beleuchtung und die Elektrik zusammenbauen

Die vier Quadratstäbe werden jetzt außen auf die Holzplatte geleimt. Und zwar so, dass die Löcher in den Holzleisten jeweils zueinander zeigen.

Um die Holzleisten zu fixieren setzt du an den 4 Ecken jeweils eine Schraubzwinge* an und lässt den Leim trocknen. Überschüssigen Leim kannst du im flüssigen Zustand abwischen.

Als nächstes kannst du mit einem Exzenterschleifer* die 4 Ecken des Rahmen kurz abschleifen (mit grober Körnung), sodass eine Art Achteck entsteht. Das ist nötig, um auch in den Ecken jeweils ein Loch durch den Rahmen bohren zu können, wo weitere Kabel der LED-Module* versteckt werden können.

Auf der geraden und angeschliffenen Ecke kann jetzt problemlos mit einem 10er Holzbohrer* ein Loch durch den Rahmen gebohrt werden.

Nachdem auch die 4 Löcher an den Ecken gebohrt wurden ist der Rahmen soweit fertig.


10st 5050, LED Modul Wasserdicht IP65*
10pcs SMD 5050 3 LED Module parallel geschaltet.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten


Wandlampe selber bauen – Montage der LED Module

Als nächstes können die einzelnen LED-Module* an den 4 Außenkanten des Rahmens befestigt werden. Hierzu klebst du, wie in den Bildern erkennbar, die einzelnen Module mit dem bereits enthaltenen Klebepad auf den Holzleisten fest. Das überschüssige Kabel zwischen den einzelnen Modulen kann in den gebohrten 10mm Löchern verstaut werden.

Für den Bau der Lampe können nur 8 der 10 LED Module genutzt werden. Die 2 übrigen LED Module können einfach mit einem Seitenschneider* von den übrigen 8 abgetrennt werden. Hierbei das Kabel mittig durchtrennen. So bleibt noch genügend Kabel zur Verfügung, um es in das Innere des Rahmens zu verlegen.

Nahdem das Kabel ins Rahmeninnere verlegt wurde, habe ich die Plus- und Minus-Leitung auseinandergezogen, um jede Ader einzeln mit einer Wago-Klemme* oder einer Endmuffe* stillzulegen. Auf keinen Fall dürfen beide Adern in die selbe Klemme gelegt werden! Am besten Endmuffen* verwenden.

Die Bilder und Beschreibungen der Elektrik dienen nicht zum Nachbau. Lasst bitte jegliche Arbeiten an Elektrik von einem gelernten Elektriker bzw. Fachpersonal durchführen!

Transformator anschließen und einbauen

Die anderen beiden Enden des LED-Modul Stranges müssen mit dem LED-Transformator* verbunden werden. Dabei unbedingt auf die richtige Seite achten (12 Volt Seite des Transformators). Bei den verlinkten LED-Modulen* ist die rot markierte Ader der Plus-Pol (auf dem Gehäuse der LED Module erkennbar) und muss dementsprechend auch an den Plus-Pol auf der 12-Volt Seite des Transformators angeschlossen werden.

Die Ader-Enden könnt ihr vorher mit einem Abisolierer*, wie dem JOKARI Super 4 Plus* schnell und zuverlässig abisolieren, ohne die darunter liegenden Kupferstränge zu beschädigen. Früher habe ich solche arbeiten ohne diese Hilfsmittel gemacht. Nachdem ich mir dann das Abisoliergerät zugelegt habe, ärgerte ich mich, dass ich mir diesen Helfer nicht schon viel früher besorgt habe!

Als nächstes habe ich den Transformator mit zwei 3x10mm Schrauben* auf der Holzplatte im Rahmen befestigt. Vorgebohrt habe ich in dem Fall nicht.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Wandlampe selber bauen – Anschluss an das Stromnetz vorbereiten

Entweder man klemmt die Hirnholz Wandlampe direkt an eine Stromleitung in der Wand an, oder man verbaut eine Anschlussleitung mit Schalter*, mit der die Lampe über eine Steckdose betrieben werden kann. Ich habe erstere Lösung umgesetzt und die Verbindung zwischen Transformator und der Stromleitung in der Wand über Wago-Klemmen* vereinfacht.

Unter welchen Bedingungen man den Schutzleiter weglassen kann, lasst ihr euch bitte von einem fachkundigen Elektriker erklären, bevor ihr die Lampe an euer Stromnetz anschließt. Die Bilder und Beschreibungen der Elektrik dienen nicht zum Nachbau. Lasst bitte jegliche Arbeiten an Elektrik von einem gelernten Elektriker bzw. Fachpersonal durchführen!

Hierfür habe ich von einem Reststück 3-adrigem Stromkabel (1,5mm²)* ein ca. 10cm langes Stück mit einem Entmantelungswerkzeug* wie dem JOKARI Super Entmanteler No 15* entmantelt und dann die blaue und die braune Leitung abgetrennt. Im Bild sind die starren Kupferleitungen zu sehen.

Nutzt hierfür bitte die flexibleren Schlauchleitungen* mit den einzelnen Litzen! Zum Zeitpunkt der Aufnahme, hatte ich kein anderes Kabel zur Hand.

Prinzipiell kann man mit dem gleichen Werkzeug auch die Aderenden der blauen und braunen Kupferleitung abisolieren. Es ist allerdings sehr wichtig auf die Vorgaben der WAGO Klemmen zu achten. Auf den Klemmen ist eingeprägt, wie viel mm der Ader abisoliert werden müssen. Daher greife ich in diesem Fall lieber zur Secura 2K von Jokari* weil man dort die Länge der Abisolierung einstellen kann. Im Fall der Wago Klemme 221 müssen 11mm der Ader abisoliert werden damit sie ordnungsgemäß in der Klemme sitzen. Die 11mm könnt ihr einfach über den unteren gelben Schieberegler an der Secura 2K einstellen – dort ist auch eine Skala eingeprägt.

Als nächstes habe ich die zwei Kabel an die 240V-Seite des Transformators angeschlossen. Der Neutralleiter ist blau (auf dem Transformator mit “N” markiert) und der Außenleiter ist in der Regel braun (auf dem Transformator mit “L” markiert).

Zuletzt habe ich noch Wago-Klemmen* an die Kabelenden angebracht, um die Lampe später möglichst einfach an das Stromnetz anklemmen zu können.

Solltest du die Lösung über eine Anschlussleitung mit Schalter* vorziehen, achte darauf, dass du das Kabel der Anschlussleitung durch eines der Löcher in den Holzleisten ziehst. Mit Hilfe einer solchen Zuleitung mit Schalter kannst du die Lampe auch an einer Steckdose betreiben.

Zuleitung mit Stecker und Schalter*
Anschlussleitung mit Euro-Stecker und Kippschalter für Tischleuchten, Stehleuchten, Wandleuchten oder als Verlängerungskabel

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Rahmen und Hirnholz Element miteinander verschrauben

Als nächstes kann der Elektronikrahmen mit dem Hirnholz Element verschraubt werden. Dabei mit einem 2mm oder 3mm Holzbohrer* vorbohren und mit 4x25mm Schrauben* verschrauben. Achte darauf, dass der Rahmen exakt mittig auf dem Hirnholz Element sitzt. Und nicht zu weit bohren – die Front des Hirnholz Elements soll schließlich unversehrt bleiben.

Wandhalterungen montieren

Damit die Wandlampe sicher an der Wand hängt, müssen nur noch entsprechende Wandhalterungen auf dem Rahmen verschraubt werden. Ich habe hierfür Linsenkopfbeschläge* genutzt.

Auch hier habe ich wieder die 3x10mm Schrauben* genutzt. Vorbohren ist nicht nötig.

Das Ergebnis

Zuletzt muss die Lampe nur noch an der gewünschten Stelle an der Wand montiert werden.

Wenn dir das Projekt gefallen hat, oder falls du Fragen hast, melde dich einfach in den Kommentaren! Wie findest Du die Hirnholz Elemente? Ich habe schon die nächste DIY Projektideen mit einem der schwarzen bzw. geräucherten Eiche Hirnholz Elemente!

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Du willst in Zukunft keine Projekte mehr verpassen?

Melde dich einfach bei meinem Newsletter an und Du wirst sofort benachrichtigt sobald ein neues Projekt online gestellt wurde. Du bekommst nur Benachrichtigungen über neue Projekte und neue Beiträge!



Weiterführende Links:

Zum Designholz.com Shop*

Zum JOKARI Online Shop*

Transparenz:

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Erwin Halder KG. Das Handbeil wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. JOKARI und Designholz.com. Das Hirnholz Element wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Außerdem wurde mir von JOKARI die Secura 2K kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle anderen verwendeten Materialien und Werkzeuge (Entmanteler, LEDs, Holzleisten, Kabel, Wago Klemmen, etc.) habe ich selbst gekauft und gezahlt. Ich vertrete und beschreibe meine freie und ehrliche Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.