Altholz Spiegel selber bauen

Einen Altholz Spiegel selber bauen? Ich habe mich mal wieder an den nicht ganz einfachen Werkstoff Altholz heran gewagt und einen Altholz Spiegel selber gebaut. Wie immer findest du in diesem Beitrag eine detaillierte Anleitung zum nachbauen.

Nachfolgend habe ich dir alle Werkzeuge und Materialien verlinkt, die du benötigst, um dir einen Altholz Spiegel selber zu bauen.

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Werbung / Anzeige

Benötigtes Werkzeug

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Werkzeug.png

Benötigtes Material

Materialkosten: ca. 150 €

Wo bekommt man Altholz her?

Als Bezugsquelle für original handgehacktes, kammergetrocknetes und gebürstetes Altholz kann ich den Altholz Shop von Brenner’s Altholz* empfehlen! Die Altholz Spezialisten aus Österreich setzen auch Wunschmaße um und verschicken sehr zügig nach Deutschland! Ich konnte mich im Rahmen dieses Projektes schon zum zweiten mal von der Qualität der Ware und dem Bestellprozess überzeugen und bin vollends zufrieden. An der Stelle möchte ich betonen, dass dies meine offene und ehrliche Meinung ist – auch wenn ich das Holz kostenlos zur Verfügung gestellt bekam! An dieser Stelle besten Dank an Brenner’s Altholz! Auch die Preise sind absolut in Ordnung.

Das in diesem Fall verwendete Holz sind sogenannte Half Beams aus Nadelholz, die 3cm Stärke besitzen. Anfragen könnt ihr das ganze über das in der Material-Liste verlinkte Formular. Bald werden die Bretter auch als separate Artikel im Altholz Shop verfügbar sein!

Altholz online kaufen

Daneben lässt sich auf Kleinanzeigen Portalen immer wieder Altholz von Scheunenabrissen oder ähnlichem finden. Jeder, der das schon gemacht hat, weiß zu welchen Preisen das Holz teils gehandelt wird. Und dann kommt die Kammertrocknung und der Aufwand des Bürstens noch oben drauf, was bei Brenner’s Altholz* bereits alles erledigt ist.

Zum Shop*

Holz zuschneiden

Glücklicherweise stellt Brenners Altholz die Altholz Bretter bereits einseitig besäumt zur Verfügung. Das macht das genaue zusägen des Holzes und der Gehrungen deutlich leichter. An der Kappsäge kann also ein 45 Grad Winkel eingestellt werden. Achte unbedingt darauf, dass alle Bretter die gleiche Länge haben. Sonst nutzt auch ein perfekter 45 Grad Winkel nichts. Beim zusägen von Gehrungen kommt es also nicht ausschließlich auf einen genauen 45 Grad Winkel an. Um alle Bretter gleich lang abzusägen, könnt die zwei gleichen Bretter jeweils übereinander legen und so genau den richtigen Punkt zum ablängen bestimmen.

Was bei Altholz schnell passieren kann, ist das ein Teil des Holzes absplittert. So ist es auch mir beim sägen der Gehrungen passiert. Ich habe das Stück dann einfach wieder an die alte Stelle geleimt und konnte nach dem trocknen des Leims sogar an dieser Stelle des Holzes problemlos fräsen. Also halb so wild.

Falz für DIY Spiegel fräsen

Der Grau-Spiegel* wird später in eine Falz eingelassen, die an den Innenseiten der Altholzbretter eingefräst wird. Hierbei solltest du darauf achten, dass die Falz bei dieser Größe des Spiegels (120x75cm Außenmaß des Rahmens) mindestens 15-20mm beträgt. So hat der Spiegel genügend Auflagefläche und kann später sicher mit dem Spiegelkleber* fixiert werden.

TIPP: Bestelle und konfiguriert den Spiegel erst, wenn der Rahmen soweit fertig ist. Falls du ungeplante Korrekturen an den einzelnen Holzteilen machen musst und der Rahmen dadurch am Ende etwas kleiner wird als geplant, ist das nicht weiter tragisch.

Da ich noch keinen entsprechenden Fräsanschlag besitze, habe ich die Falz in mehreren Schritten gefräst. Begonnen habe ich mit einem Falzfräser*. Danach habe ich die Falz mit einem Nutfräser* entlang des Parallelschlags meiner Tischkreissäge verbreitert.

Altholz Rahmen verleimen

Die vier Altholz Teile kannst du nun mit Hilfe eines Rahmenspanners* zusammenleimen. An den Gehrungen bringst du genügend Holzleim* auf. Danach spannst du den Rahmenspanner vorsichtig fest – das ist bei den runden Kanten des Altholzes nicht ganz einfach aber mit ein wenig Achtsamkeit machbar.

Den überschüssigen Leim kannst du im flüssigen Zustand mit einem Tuch abwischen. Sollten sich die Gehrungen leicht verschieben ist das zunächst kein Problem. Auch im gespannten Zustand kannst du die Rahmenteile noch ein wenig verschieben und so alles perfekt anpassen.

Solltest du eine Flachdübelfräse* besitzen, empfehle ich dir die Gehrungen zusätzlich mit Flachdübeln zu verstärken. Nur der Leim an den Gehrungen generiert bei der Rahmengröße meiner Meinung nach nicht ausreichend Stabilität.

Da ich keine Flachdübelfräse besitze, habe ich zusätzlich an den Ecken des Rahmens Flachwinkel* verschraubt, um die Rahmenkonstruktion zu verstärken. Als Schrauben habe ich 3,5x16mm Holzschrauben* benutzt.

Altholz Spiegel selber bauen – den Spiegel einsetzen

Ich habe mich bei diesem Spiegel für einen Grauton Spiegel von MySpiegel.de* entschieden. Dieser hat einen leichten Grauton und besitzt somit eine subtilere Optik. Ich hatte zu Beginn ein wenig Angst davor, online einen Spiegel zu bestellen. Aber diese Bedenken sind verflogen, als ich erfahren habe, dass MySpiegel einen eigenen Versandservice besitzt. Die sorgfältig eingepackten Spiegel werden somit nicht mit den gängigen Paketdiensten verschickt sondern sehr behutsam vom eigenen Lieferservice an den Kunden übergeben.

Die Konfiguration kann auf den Milimeter genau durchgeführt werden, sodass der Spiegel perfekt in deinen Rahmen passt – auch wenn du nachträglich korrigieren musstest.

Ich kann dir nur empfehlen auf die werksseitig angebrachten Wandhalterungen zurückzugreifen. Somit müssen keine speziellen Wandhalterungen am Holzrahmen angebracht werden. Das Montagematerial und die Wandhaken werden mitgeliefert.

Ansonsten ist der Bestellprozess selbsterklärend und geht leicht von der Hand.

Bevor du den Spiegel einsetzt, trägst du auf der gesamten Falz des Rahmens mit einer Kartuschenpresse* den Spiegelkleber* auf. Ich habe die Plastiktülle, die auf die Kartusche geschraubt wird, vorne mit einem Seitenschneider* abgeschnitten damit das Austrittsloch größer ist und der Spiegelkleber schneller aufgetragen werden kann.

Mit der Kartuschenpresse kann nun Stück für Stück entlang der Falz der Spiegelkleber aufgetragen werden. Verteile den Kleber über die ganze Grundflächer der Falz, damit der Spiegel möglichst auf der kompletten Auflagefläche verklebt wird.

Ist das erledigt kannst du den Spiegel vorsichtig in den Rahmen einsetzen und an der Falz mit Gefühl andrücken.

Danach kannst du den Spalt zwischen Spiegel und Holzrahmen ebenfalls mit Spiegelkleber füllen und mit dem Finger oder einem Fugenglätter* eine schöne Fuge ziehen. Drücke den Spiegelkleber in die Fuge hinein, dass der Spiegel möglichst sicher verklebt wird.

Der verlinkte Spiegelkleber* benötigt 24h Zeit zum aushärten. Erst danach kannst du den Spiegel an der Wand aufhängen.

Montage des Altholz Spiegels

Ist der Spiegelkleber komplett durchgetrocknet, kannst du den Spiegel an den vorbereiteten Spiegelbefestigung aufhängen. Die mitgelieferten Einschraubhaken habe ich mit entsprechenden Dübeln in eine Leichtbauwand eingeschraubt. Achte auf jeden Fall darauf, dass du die korrekten Dübel passend zu deiner Wand nutzt und treibe sie bei einer Leichtbauwand vorsichtig – am besten mit einem Schonhammer* wie dem Halder Simplex* – in die Wand.

Ich habe die Einschraubhaken so weit eingeschraubt, dass noch ca. 1cm Luft zur Wand verbleibt. Am unteren Ende des Spiegels sorgen die werksseitig montierten Schaumstoffpuffer übrigens dafür, dass keine Schrammen an Putz oder Tapete entstehen.

Zuletzt noch den Spiegel einhängen und fertig. Altholz hat zwar seine Tücken, jedoch ist die Optik von original hangehacktem Altholz unschlagbar!

Wenn dir das Projekt “Altholz Spiegel selber bauen” gefallen hat, oder falls du Fragen hast, melde dich einfach in den Kommentaren! Wie findest Du den Altholz Spiegel?

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Du willst in Zukunft keine Projekte mehr verpassen?

Melde dich einfach bei meinem Newsletter an und Du wirst sofort benachrichtigt sobald ein neues Projekt online gestellt wurde. Du bekommst nur Benachrichtigungen über neue Projekte und neue Beiträge!



Weiterführende Links:

Zum Brenners Altholz Shop*

Zum MySpiegel Online Shop*

Transparenz:

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit MySpiegel.de und Brenner’s Altholz. Das Altholz und der Spiegel wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Zu sehendes Werkzeug der Marken Connex und Halder sind gesponserte Artikel. Alle anderen verwendeten Materialien und Werkzeuge habe ich selbst gekauft und gezahlt. Ich vertrete und beschreibe meine freie und ehrliche Meinung!

2 Antworten auf „Altholz Spiegel selber bauen“

  1. Hallo,

    wie immer tolles Projekt. Die dazugehörige Dokumentation sucht ihresgleichen im Netz. Bestens erläutert und bebildert. So kriege sogar ich als Laie das hin 😉
    Übrigens habe ich jetzt nach ca. 5 Monaten Wartezeit eine neue DeWalt TKS erhalten. Jetzt kann es endlich losgehen :mit den ganzen vorgenommenen Projekten 😉
    Also Danke für die guten Ideen und bis zum nächsten Projekt

    1. Hi Dennis,
      freut mich, dass es endlich so weit ist und du auch Besitzer einer DWE7492 bist 🙂
      Und danke für das Lob – weiß ich zu schätzen!
      Gruß
      Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.