Home Methoden & Techniken Alles, was Sie über Holz für Schneidebretter wissen müssen: Eine persönliche und professionelle Perspektive

Alles, was Sie über Holz für Schneidebretter wissen müssen: Eine persönliche und professionelle Perspektive

von Florian
1 kommentieren
Welches Holz für Schneidebretter

Ein Schneidebrett ist ein unverzichtbares Werkzeug in jeder Küche – welches das richtige Holz für Schneidebretter ist, stellt keine einfache Frage dar. Ein Schneidbrett dient nicht nur als stabile Unterlage zum Schneiden von Lebensmitteln, sondern trägt auch zur Ästhetik und Atmosphäre Ihrer Küche bei. Bei der Wahl eines Schneidebretts stehen Sie vor einer Vielzahl von Optionen, aber eines der beliebtesten Materialien ist Holz. In diesem Blogbeitrag werden wir uns aus einer persönlichen und professionellen Perspektive dem Thema “Holz für Schneidebretter” widmen. Tauchen wir ein in die faszinierende Welt des Holzes!

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Warum Holz für Schneidbretter?

Holz hat eine lange Tradition als Material für Schneidebretter. Es ist nicht nur langlebig, sondern auch natürlich antibakteriell und schonend für Ihre Messer. Im Gegensatz zu Kunststoffschneidebrettern hinterlässt Holz weniger Schnittspuren, die Bakterien beherbergen könnten. Jedenfalls wenn man auf Hartholz zurückgreift. Ordnet man die Holzleisten außerdem als Hirnholz an, ist die Oberfläche noch härter und widerstandsfähiger. Außerdem verleiht das warme und natürliche Aussehen des Holzes Ihrer Küche eine rustikale Note.

Was ist das beste Holz für Schneidebretter?

Es gibt eine Vielzahl von Holzarten, die für Schneidebretter verwendet werden können. Jede Holzart hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hier sind einige der beliebtesten Holzarten für Schneidebretter:

  • Ahorn: Ahornholz ist bekannt für seine Härte und Haltbarkeit. Es ist eine ausgezeichnete Wahl für Schneidebretter, da es Messerschnitte gut verkraftet.
  • Amaranth: Violett im Farbton – Amaranth-Holz begeistert neben seiner Farbe auch durch die Festigkeit und Härte.
  • Bambus: Obwohl Bambus technisch gesehen kein Holz, sondern ein Gras ist, wird es oft für Schneidebretter verwendet. Es ist robust, nachhaltig und hat eine natürliche antibakterielle Eigenschaft.
  • Eiche: Der Klassiker unter den Harthölzern und in heimischen Wäldern zu finden. Es zeichnet sich nicht nur durch seine Härte aus sondern hat eine antibakterielle Wirkung, wodurch es sich zur Verwendung bei Schneidbrettern besonders gut eignet.
  • Nussbaum: Nussbaumholz ist bekannt für seine dunkle Farbe und seinen eleganten Look. Es ist etwas weicher als Ahorn, aber dennoch eine gute Wahl für Schneidebretter.
  • Padouk: Ähnlich wie Amarant zeichnet sich auch Padouk vor allem durch die besonders intensive Farbgebung aus. Das orange schimmernde Holz sorgt für tolle optische Akzente.
  • Kirschholz: Kirschholz zeichnet sich durch seine warme Farbe und seine natürliche Schönheit aus. Es ist etwas weicher als Ahorn, aber immer noch eine gute Option für Schneidebretter.
  • Wenge: Wengenholz ist schwer und robust. Das harte Holz ist außerdem wasserbeständig und besitzt eine dunkelbraune Farbe mit schwarzen Adern.
  • und viele mehr: Apfel, Birne, Buche, Kastanie, Weißbuche, etc.

Bezugsquellen für besondere, kontrastreiche Holzarten zum Bau von Schneidebrettern

Wenn Sie auf der Suche nach besonderen Holzsorten sind, die durch ihre Kontraste und außergewöhnliche Optik bestechen, gibt es verschiedene Bezugsquellen, die Ihnen hochwertige und exotische Hölzer bieten können. Hier sind einige Optionen, um Holzarten wie Padouk, Amaranth und Wenge zu finden. Besonders auf spezialisierte Online Händler gehe ich nochmal gesondert ein!

  1. Spezialisierte Holzhändler: Es gibt eine Vielzahl von spezialisierten Holzhändlern, die eine breite Palette von exotischen Holzsorten anbieten. Diese Händler haben oft eine umfangreiche Auswahl an Holzarten und können Ihnen genau die gewünschten Kontraste und Muster bieten. Sie können online nach solchen Händlern suchen oder lokale Geschäfte in Ihrer Nähe aufsuchen.
  2. Online-Holzhandel: Das Internet bietet eine Vielzahl von Online-Plattformen, auf denen Sie Holzarten bestellen können. Websites wie Designholz, Edelholzshop und Holzhandelonline haben oft eine große Auswahl an exotischen Hölzern, darunter auch kontrastreiche Holzarten wie Padouk, Amaranth und Wenge. Sie können die verfügbaren Sortimente durchsuchen, die Holzstücke nach Ihren Präferenzen auswählen und sie bequem zu Ihnen nach Hause liefern lassen.
  3. Schreinereien und Tischlereien: Schreinereien und Tischlereien sind oft mit den verschiedenen Holzarten vertraut und können Ihnen bei der Beschaffung von speziellen Hölzern behilflich sein. Sie haben möglicherweise Verbindungen zu Holzhändlern oder können Ihnen bei der Bestellung und Bearbeitung von speziellen Holzarten helfen, um Ihre gewünschten kontrastreichen Schneidebretter herzustellen. Fragen Sie in Ihrer örtlichen Umgebung nach solchen Betrieben und informieren Sie sich über deren Möglichkeiten.

Beim Kauf von exotischen Holzsorten ist es wichtig, auf die Herkunft und Nachhaltigkeit des Holzes zu achten. Wählen Sie Händler, die sich für den verantwortungsvollen Holzanbau und den Schutz der natürlichen Ressourcen einsetzen. Zahlreiche exotische Hölzer stehen unter Artenschutz und sollten daher auf keinen Fall verwendet werden.

Holz für Schneidebretter onlinen kaufen

Wie bereits erwähnt stehen einige exotische Holzarten unter Artenschutz. Für einige dieser Hölzer gibt es mittlerweile Holz-Imitate, die aus vielen Lagen Furnier von schnell nachwachsenden Holzsorten hergestellt werden. Dabei werden die einzelnen Furnierlagen so angeordnet, dass sich die Maserung mit der von dem imitierten Edelholz deckt. Der Händler Designholz.com* beispielsweise stellt dieses sogenannte SaRaiFo Holz her und vertreibt es in zahlreichen Varianten neben echten Massivhölzern und Furnieren.

Anzeige

Designholz.com – Massivholz, Furnier und mehr

Der Online Handel Spezialist für Edelhölzer, Furniere und SaRaiFo Holz hat ein unglaublich großes Sortiment. Besonders hilfreich: Die Produktbilder bei den Edelhölzern beziehen sich oft auf genau das konkrete Exemplar, das man bei der Bestellung bekommt. Die Produktbilder bei den Edelhölzern werden ständig gepflegt.

What you see is what you get!

Sind Sie auf der Suche nach Amaranth, Padouk, Nußbaum, Wenge oder anderen besonderen Holzarten, können Sie durch das Sortiment von designholz.com* stöbern.

Pflege von Holz Schneidebrettern

Damit Ihr Holzschneidebrett lange hält, ist die richtige Pflege entscheidend. Hier sind einige Tipps zur Pflege Ihres Schneidebretts:

  • Reinigen Sie es nach jedem Gebrauch gründlich mit warmem Wasser und mildem Spülmittel.
  • Vermeiden Sie das Einweichen des Bretts in Wasser, da dies zu Verformungen führen kann.
  • Trocknen Sie es gründlich ab und lassen Sie es an der Luft trocknen.
  • Verwenden Sie regelmäßig ein lebensmittelechtes Öl oder Wachs*, um das Holz zu pflegen und zu schützen.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von aggressiven Reinigungsmitteln oder Bleichmitteln, da diese das Holz beschädigen können.
PNZ Brettl Balsam für Innen | Nachhaltig hergestellt aus 100% Naturstoffen*
  • Reines Naturprodukt mit nachwachsenden regionalen Rohstoffen
  • Brettl Balsam

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Persönliche Erfahrungen mit Holzschneidebrettern

Abschließend möchte ich meine persönlichen Erfahrungen mit Holzschneidebrettern teilen. Als begeisterter Hobbykoch habe ich im Laufe der Jahre verschiedene Schneidebretter ausprobiert, und Holz hat sich als meine bevorzugte Wahl erwiesen.

Die Haptik und Wärme des Holzes machen das Schneiden von Lebensmitteln zu einem angenehmen Erlebnis. Das natürliche Aussehen des Holzes verleiht meiner Küche zudem eine warme und einladende Atmosphäre.

Ein weiterer Vorteil von Holzschneidebrettern ist ihre Langlebigkeit. Mit der richtigen Pflege können sie jahrelang halten und sogar mit der Zeit an Charakter gewinnen. Das regelmäßige Einölen des Bretts hilft dabei, es vor Feuchtigkeit zu schützen und seine Schönheit zu bewahren. Empfehlen kann ich lebensmittelechtes Holzwachs*.

Was ich auch an Holzschneidebrettern schätze, ist ihre Fähigkeit, Messerschnitte zu verbergen. Im Gegensatz zu Kunststoffschneidebrettern, bei denen sich Schnittspuren im Laufe der Zeit abzeichnen, bleiben Holzschneidebretter länger glatt und hygienisch.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Holzschneidebretter eine gewisse Pflege erfordern. Sie sollten regelmäßig gereinigt, getrocknet und mit geeignetem Pflegemittel behandelt werden, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Wenn Sie sich für ein hochwertiges Holzschneidebrett entscheiden und es entsprechend pflegen, werden Sie jedoch mit einem zuverlässigen und ästhetisch ansprechenden Küchenwerkzeug belohnt.

DIY Schneidebrett Anleitung

Wenn Sie ein Schneidebrett selber bauen möchten, können Sie sich die Anleitung zum nachbauen auf dieser Webseite durchlesen: Schneidebrett selber bauen – zur Anleitung!

Aufgrund ihrer Härte und Dichte erfordern Holzarten wie Eiche, Wenge, Padouk und Amaranth spezielle Verarbeitungstechniken. Es ist ratsam, hochwertige Werkzeuge und scharfe Schneiden zu verwenden, um saubere Schnitte und eine präzise Bearbeitung zu gewährleisten. Zudem ist es empfehlenswert, beim Schneiden, Hobeln oder Schleifen von Holz eine Schutzbrille und eine Staubmaske zu tragen, um sich vor Holzstaub zu schützen. Achten Sie außerdem unbedingt darauf, dass Sie wasserfesten Holzleim bei der Herstellung benutzen.

[pt_view id=”0c09870s82″]

Fazit – Holz für Schneidbretter

Die Verwendung von besonderen, kontrastreichen Holzsorten wie Padouk, Amaranth und Wenge kann Ihren Schneidebrettern eine einzigartige und ästhetisch ansprechende Note verleihen. Durch die Auswahl von hochwertigem Holz aus vertrauenswürdigen Bezugsquellen können Sie sicherstellen, dass Ihre Schneidbretter nicht nur schön, sondern auch nachhaltig sind.

Erforschen Sie die verschiedenen Bezugsquellen, stöbern Sie beispielsweise in den Angeboten vom Designholz Shop und finden Sie das perfekte Holz für Ihre individuellen Schneidebrettprojekte. Lassen Sie sich von den kontrastreichen Mustern und Texturen dieser speziellen Holzarten inspirieren und genießen Sie die Schönheit und Funktionalität Ihrer einzigartigen Schneidebretter in der Küche.

Du willst in Zukunft keine Projekte mehr verpassen?

Melde dich einfach zum Newsletter an und Du wirst benachrichtigt sobald ein neues Projekt online gestellt wurde. Du bekommst Benachrichtigungen über neue Projekte, neue Beiträge und Aktionen mit Partnern!


Wenn ihnen der Beitrag “Alles, was Sie über Holz für Schneidebretter wissen müssen: Eine persönliche und professionelle Perspektive” gefallen hat, oder falls Sie Fragen hast, melden Sie sich einfach in den Kommentaren! Wie finden Sie die abwechslungsreichen Holzarten?

Falls Ihnen meine Arbeit gefällt und Sie mir auch auf Instagram folgen möchten, suchen Sie nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Transparenz:

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit designholz.com entstanden. Ich beschreibe stets meine freie und ehrliche Meinung.

Das könnte Dir auch gefallen

1 kommentieren

Jo A. Kim 21. November 2023 - 09:01

Guten Morgen und Danke für die Beiträge,

ich habe erst jetzt SaRaiFo Holz für mich entdeckt.
Was mich brennend interessiert:
Ist das Holz lebensmittelecht? Welche Stoffe werden da benutzt um die Furnierblätter zu färben und zu verkleben?
Ich vermisse hier eine Liste mit den Inhaltsstoffen so wie bei jedem Produkt zur Holzbehandlung.
Viele Grüße aus Flingern Nord
Jo A. Kim

Antworten

Kommentar schreiben