Home Methoden & Techniken Renovierung planen: Materialplanung mit dem Fachberater24 – kostenlos!

Renovierung planen: Materialplanung mit dem Fachberater24 – kostenlos!

von Florian
0 kommentieren
Materialplanung Renovierung

Renovierung planen – welche Materialien braucht man bei der Renovierung in welcher Menge? Das ist eine der ersten Fragen beim selbst Renovieren oder Haus Sanieren. Die Materialplanung ist gar nicht so einfach. Schnell hat man deutlich zu viel oder viel zu wenig Material eingekauft. Der kostenlose FACHBERATER24 ist hierbei eine enorme Hilfe! Tipps und Tricks für die Renovierung und Sanierung findest du hier!

* = Affiliatelinks / Werbelinks

Anzeige

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Entscheidend für eine effiziente Renovierung ist auch eine korrekte Materialplanung – unnötige Fahrten zum Baumarkt kennen wir alle nur zu gut!

Wie plant man Materialien und Mengen für eine Renovierung?

Zwei Fragen, die sich zu Beginn einer Renovierung oder Sanierung wohl jeder stellt sind die folgenden:

  • Welche Materialien brauche ich für die Renovierung eines bestimmten Raumes?
  • Was benötige ich in welchen Mengen?

In der Regel rechnet man zunächst aus, welche Boden- Wand- und Deckenfläche man hat. Stück für Stück rechnet man dann zunächst die Basismaterialien wie Bodenbelag, Tapete, Farbe, Gipskartonplatten und mehr.

Schnell stößt man allerdings an Fragen wie:

  • Was benötige ich alles zum Decke abhängen? Wie viele Abhänger? Wie viele Profile? Und in welcher Stärke?

Was die Materialplanung deutlich beschleunigt, ist der Fachberater24 von Knauf*. Der Fachberater24 ist eine Webseite, bei der man sich mit wenigen Klicks pro Gewerk (Beispielsweise Decke Abhängen, Dachschräge verkleiden, Zwischenwand stellen, Vorsatzschale bauen, und mehr!) die Materialien für seinen eigenen Raum berechnen lassen kann.

Als Ergebnis gibt der Fachberater24 eine Stückliste aus. Jeder benötigte Artikel wird in der Menge gemäß Planung inkl. Artikelnummer angegeben.

Renovierung planen
Anzeige

Selbsttest: Was kann der Fachberater24?

Die Bedienung des Fachberater24 ist denkbar einfach. Zunächst sucht man sich das Gewerk aus, um das es geht. Das ist sehr intuitiv über eine Grafik mit dem Querschnitt eines Hauses gelöst, sodass man direkt das gewünschte Objekt findet.

Weiter geht es mit dem Konfigurator selbst. Dieser führt einen Schritt für Schritt durch die Umsetzung des Gewerks und fragt dabei je nach Gewerk auch wichtige Punkte bzgl. Dämmung, Schallschutz, Brandschutz und mehr ab!

Vorwandinstallation – Materialplanung und Anleitung

Im Beispiel einer Sanitär Vorwandinstallation bekam ich nach 8 Klicks/Eingaben die fertige Stückliste und Zeichnung inkl. Position der zu verbauenden Profile ausgegeben. Das ist absolut Spitze und eine große Erleichterung. Der Fachberater24 berücksichtigt auch die Verwendung von Vorwandelementen für WC, Waschbecken oder Bidet. So kann man sich die Vorwandinstallation entsprechend den eigenen Räumlichkeiten planen lassen.

Aber das ist noch nicht alles! Neben der Stückliste und der Grafik bekommt man bei vielen der unterstützten Gewerke noch eine Anleitung ausgegeben, die eine sehr gute Unterstützung bei der Montage ist. Vor allem für all jene, die das nicht beruflich jeden Tag machen. Knauf spricht hiermit jeden Selbermacher an – und das ist gut so!

Die Anleitung weißt einen auf viele wichtige Details hin – beispielsweise die Vermeidung von Kreuzfugen bei der Beplankung. Das wird tatsächlich unter Laien oft falsch gemacht. Aber auch generell ist die Anleitung leicht verständlich und eine gute Unterstützung bei der Umsetzung.

Ich selbst habe mich durch verschiedenste Gewerke geklickt und mit für die folgenden Themen Stücklisten generieren lassen:

  • Decke abhängen
  • Dachschräge verkleiden
  • Vorwandinstallation
  • Vorsatzschale

Es war eine große Erleichterung und eine sehr gute Basis für Materialbestellungen und Einkäufe im Baumarkt.

Was unterstützt der Fachberater24 noch nicht? Und was kommt noch?

Was mir bei der Bedienung des Fachberater24 aufgefallen ist: Beim Gewerk “Dachschräge verkleiden” fehlt die Anleitung und das Thema Dampfbremse und Dampfsperre wird auch noch nicht abgefragt. D.h. die damit verbundenen Artikel wie Dampfbremsfolien, Spezial-Klebebänder, Dichtkleber etc tauchen noch nicht im Konfigurator bzw. in den Stücklisten auf.

Warum ist das so? Ein Hausdach bzw. ein Schrägdach ist etwas sehr individuelles. Gerade die Kombination aus vorhandener Unterspannbahn, Dachziegel / Holzschindel / Blechdach, Dämmung, Dampfbremse oder Dampfsperre führen zu einer Individualbetrachtung. Bei diesem Thema muss man selbst als Bauherr genau wissen, welche Materialien verbaut worden sind. Pauschale Antworten gibt es dabei eher weniger – daher ist das Thema Dachschräge verkleiden auch ein wenig komplexer. Aber Knauf arbeitet dennoch an einer Umsetzung dieses Bereichs im Konfigurator.

Das ist aktuell der Grund, weshalb das Thema Dampfsperre und Dampfbremse (die Begriffe werden oft synonym verwendet, sind aber zwei unterschiedliche Dinge für unterschiedliche Zwecke!) noch(!) nicht im Konfigurator abgefragt wird.

Das Thema Dampfbremse und Dampfsperre sollte man also bei der Bedienung des Konfigurators immer zusätzlich im Kopf haben und ggf. einen Fachmann fragen!

Angebot*
Knauf Trockenbau-Bit Aufsatz zum Versenken von Schnellbau-Schrauben in Gipsplatten*
  • Verschrauben leicht gemacht: Der Schrauben-Vorsatz von Knauf vereinfacht das Schrauben und dient ideal zum Versenken von Schnellbau-Schrauben mit Fein-Gewinde, Grob-Gewinde und Bohr-Spitze auf…
  • Vorteile beim Arbeiten: Durch automatisches Auskuppeln gewährleistet der Tiefen-Anschlag eine exakte Versenktiefe und erleichtert so das anschließende Verspachteln.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Irrtümer bei Produktangaben vorbehalten

Fazit – Ist der Fachberater24 bei der Renovierungsplanung zu empfehlen?

Ich renoviere momentan mehrere Räume in einer Bestandsimmobilie und benötige die unterschiedlichsten Materialien in verschiedensten Mengen hierfür. Der Fachberater24 war mir eine große Hilfe beim Renovierung planen! Vor allem ist es eine zeitliche Entlastung, die nicht zu unterschätzen ist. Jeder der schon mal nebenberuflich renoviert hat, kennt das vermutlich nur all zu gut – Zeit ist in der Regel nie genug da. Daher kann ich jedem den Fachberater24 nur ans Herz legen. Klickt euch durch und schaut euch das Tool an. Es ist durchdacht, intuitiv bedienbar und leicht verständlich! Genau so soll eine Anwendung sein.

Du willst in Zukunft keine Projekte mehr verpassen?

Melde dich einfach zum Newsletter an und Du wirst benachrichtigt sobald ein neues Projekt online gestellt wurde. Du bekommst Benachrichtigungen über neue Projekte, neue Beiträge und Aktionen mit Partnern!


Wenn dir der Beitrag “Renovierung planen: Materialplanung mit dem Fachberater24 – kostenlos!” gefallen hat, oder falls du Fragen hast, melde dich einfach in den Kommentaren! Kennst du den Fachberater24 schon?

Falls Dir meine Arbeit gefällt und Du mir auch auf Instagram folgen willst, suche nach “timbertime_blog” auf Instagram.

Transparenz:

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Knauf Bauprodukte GmbH & Co. KG entstanden.

Weiterführende Links:

Fachberater24 – das Tool zum Renovierung planen*

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentar schreiben